Neues von unseren Volleyballerinnen gibt es hier...

 Neue Taschen für Volleyballdamen  -   20.10.2007

Am vergangenen Samstag (20.10.2007) fand der dritte Punktspieltag der Otterndorfer Volleyballdamen statt, die in dieser Saison zum zweiten Mal in der Bezirksklasse Lüneburg antreten. Das Team empfing dieses Mal den TuS Güldenstern/Stade und Buxtehude-Altkloster in eigener Halle. Dabei liefen die Medemstädterinnen mit neuen, einheitlichen Sporttaschen auf. 
Diese wurden von Klaus A. Möller, Möller EDV gesponsert. Auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Im ersten Spiel des Tages traten die Otterndorferinnen gegen Güldenstern an. Ausgehend von den Ergebnissen der letzten Saison, in der die Mannschaften bereits aufeinander getroffen waren, ging man auf Otterndorfer Seite von einem klaren 3:0-Sieg für das eigene Team aus. Der TSV erfüllte die Erwartungen zunächst voll und ganz. Die Damen starteten konzentriert und zeigten sich der Gastmannschaft von Anfang an spielerisch überlegen. So gelang es ihnen den ersten Satz mit einem deutlichen Vorsprung von 25:14 Punkten für sich zu entscheiden. Im weiteren Verlauf des Spiels passten sich die Medemstädterinnen immer mehr dem Niveau der Gegnerinnen an. Dennoch kamen sie zu keinem Zeitpunkt wirklich in Bedrängung und gewannen in drei Sätzen.

Im zweiten Spiel gegen Buxtehude-Altkloster schien sich der Siegeszug der Otterndorferinnen zunächst fortzusetzen. Die TSV-Damen fanden in ihr Spiel zurück, sodass die Zuschauer nach der wenig überzeugenden Leistung gegen Güldenstern doch noch auf ihre Kosten kamen. Otterndorf gewann den ersten Satz souverän mit 25:12 Punkten. Doch so gut die Heimmannschaft begonnen hatte, so sehr verschlechterte sie sich nach dem Seitenwechsel wieder. Buxtehude-Altkloster erzielte gleich zu Beginn des zweiten Satzes einige wichtige Treffer und verunsicherte damit die junge Otterndorfer Mannschaft. Den Damen gelang es nicht, den Rückstand aufzuholen und musste den Satz mit 15:25 an Buxtehude abgeben.

In der Pause gelang es jedoch Trainer Volker Backmeier, sein Team wieder aufzubauen. Die Medemstädterinnen gingen gestärkt in den dritten Satz und erspielten sich erneut einen Vorsprung von 2:1. Doch auch dieses Mal schaffte es der TSV nicht, die positive Stimmung mit in den nächsten Satz zu nehmen. Wieder ließ die Leitung der Damen stark nach und der vierte Satz ging an die Gastmannschaft.

Im fünften und alles entscheidenden Satz zeigten die Otterndorfer Damen dann aber noch einmal sehenswerten Volleyball. Mit 15:6 Punkten machten sie den Sieg komplett. Am nächsten Samstag fahren die Otterndorferinnen nach Buxtehude. Für den TSV spielten: Cathrin von Elm (12), Annike Gärner (3), Kristin Gärner (4), Moana Gütlein (1), Ulrike Hamann (10), Mareike Schwanemann (14), Rabea Stolp (6), Marie-Caroline Teschke (7)

 

 

---->>>   Dies Spiel fand am 20. Oktober in Otterndorf statt   <<<----

 

Otterndorfer Volleyball-Damen: Mit viel Ehrgeiz in die neue Saison

Die Volleyballerinnen des TSV Otterndorf sind mit neuem Trainer in der Saison 07/08 gestartet. Die Mädchen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren treten in diesem Jahr zum zweiten Mal in der Bezirksklasse Lüneburg an. Nachdem sie in der vergangenen Saison den dritten Platz erreicht haben ist in diesem Jahr der erste Tabellenrang ihr Ziel.

Enttäuschender Auftakt
Doch gleich im Auftaktspiel am 22. September musste das Team trotz Heimvorteil und intensiver Vorbereitung eine Niederlage gegen den TuS Harsefeld einstecken. Otterndorf spielte unkonzentriert, vergab viele Punkte durch eigene Fehler. So war die gegnerische Mannschaft den TSV-Damen anfangs deutlich überlegen und sicherte sich schnell den ersten Satz. Nach dem Seitenwechsel fanden die Otterndorferinnen dann aber ins Spiel und konnten einen 2:1 Vorsprung herausarbeiten. Doch schon am Ende des dritten Satzes deutete sich ein erneuter Leistungsabfall der Gastgeber an. So ging der vierte Satz abermals an den TuS Harsefeld, der durch gute Aufstellung und sicheres Annahmespiel überzeugte. Im Tiebreak schien dann der Kampfesgeist des jungen Otterndorfer Teams gebrochen. In der letzten Spielphase hatten die Damen Harsefeld nichts mehr entgegenzusetzen und der Sieg ging an die Gäste.

In der zweiten Begegnung des Heimspieltages lief es für das Otterndorfer Team deutlich besser. Gegen den TV Wischhafen klappten Annahme, Zuspiel und Angriff ausgezeichnet und der TSV entschied den ersten Satz problemlos für sich. Aufgrund der Überlegenheit auf Otterndorfer Seite, wurden die Spielerinnen der Stammsechs in den nächsten beiden Sätzen nach und nach ausgewechselt und auch weniger erfahrene Damen kamen nun zum Einsatz. So wurde das Spiel schließlich in völlig neuer Aufstellung gewonnen.

Mit viel Kampfgeist zum Sieg
Eine Woche später traf Otterndorf in Bremervörde auf den MTV Elm, von dem sie in der Rückrunde der vergangenen Saison noch deutlich geschlagen worden waren. Doch dieses Mal sollte das Spiel anders verlaufen. Die Damen des TSV hatten einen sehr guten Start und gewannen den ersten Satz mit einem überragenden Punktestand von 25:4. Im nächsten Satz leistete Elm dann aber stärkere Gegenwehr und erarbeitete sich sogar einen Vorsprung. Der TSV Otterndorf musste zwei Satzbälle abwehren, konnte den Satz aber nach einigen spannenden Ballwechseln doch noch für sich entscheiden. Auch im dritten Satz spielten die Mannschaften ausgeglichen. Letztendlich zeigten die Otterndorfer Damen aber mehr Kamfgeist und gewannen das Spiel völlig verdient mit 3:0.

Heimspieltag: 20. Oktober
Momentan steht Otterndorf damit auf Tabellenplatz 3. Das nächste Spiel findet am 20. Oktober in Otterndorf statt. In der Sporthalle am Schulzentrum trifft das Team ab 15 Uhr auf den TuS Güldenstern/Stade und TSV Buxtehude/Altkloster. Der TSV Otterndorf geht dabei als Favorit an den Start. Für alle Fans sowie die Gastmannschaften werden wie immer Kaffee und Kuchen bereitgestellt.

 

Für den TSV Otterndorf spielen:

Als Zuspielerinnen: Ulrike Hamann (10), Mareike Schwanemann (14) und Rabea Stolp (6);

Als Außenangreiferinnen: Sarah Bernhardt (9), Melanie Buck (5), Cathrin von Elm (12), Antonia Grewe (8), Moana Gütlein (1), Janina Rüsch (11) und Marie-Caroline Teschke (7);

Als Mittelblockerinnen: Annike Gärner (3) und Kristin Gärner (4);

Trainer: Volker Backmeier

Tabelle (Stand 30.09.2007)

 

Team

Spiele

Sätze

Pkte.

1.

BC Cuxhaven

2

6:0

4:0

2.

TuS Harsefeld

2

6:2

4:0

3.

TSV Otterndorf

3

8:3

4:2

4.

MTV Elm

2

3:3

2:2

5.

TuS Güldenstern/Stade

3

3:6

2:4

6.

TSV Buxtehude/Altkloster

1

0:3

0:2

7.

TV Wischhafen

1

0:3

0:2

8.

BSV Buxtehude II

2

0:6

0:4

 

Diese Seiten sind gesponsort von: www.MoellerEDV.net -  Internet und Schulungen

 

Möller EDV - Internet & Schulungen
Computer & Netzwerke

Telefone & Telefon-Anlagen
Telefon- und Internet-Anschlüsse

Op de Worth 3,  21762 Otterndorf
Tel.: 04751 - 999 321 
Fax: 04751 - 999 322

e-Mail: 
Internet:   http://www.MoellerEDV.net

Update vom 23.10.2007

(c) copyright by
Möller EDV-  Internet & Schulungen
© Möller EDV 2007

 

oben